Aufgenommen werden von uns Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren.

Hier kümmern wir uns insbesondere um Jugendliche, die vor der Schulentlassung stehen oder bereits schulentlassen sind und deren psychosoziale Situation eine Arbeitsaufnahme auf dem normalen Arbeitsmarkt beziehungsweise eine Aus- oder Weiterbildung noch nicht zulässt und die in unseren Werkstätten therapeutisch beschäftigt beziehungsweise angelernt werden können.

Kinder und Jugendliche, bei denen noch nicht abzusehen ist, ob die Hilfe möglicherweise auch im Erwachsenenalter fortgesetzt werden muss, können ohne Altersbegrenzung bei uns bleiben. Gegebenenfalls finden sie Aufnahme in den Gruppen für behinderte Erwachsene.

Unser Angebot richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche, deren Gesamtsituation ein reizarmes ländliches Umfeld wünschenswert macht.

Wir haben zur Zeit eine heilpädagogische Gruppe mit maximal 8 Kindern und Jugendlichen und eine Jugendwohngruppe mit maximal 10 Jugendlichen und Heranwachsenden beiderlei Geschlechts. Jede Gruppe bewohnt jeweils ein Haus für sich; jeder Heimbewohner bewohnt ein Einzelzimmer.

Die Kinder und Jugendlichen besuchen die entsprechenden öffentlichen Schulen, die alle von uns aus erreichbar sind.

Für Jugendliche, die nicht mehr beschult werden, bieten wir neben der rein therapeutischen Beschäftigung Anlernmöglichkeiten in der Landwirtschaft, Gärtnerei, Schreinerei und in der Hauswirtschaft.
Ausbildungsmöglichkeiten bieten wir in der Landwirtschaft, Schreinerei und Hauswirtschaft.



Nach oben